Die Freunde

Wir fördern Kunst seit 1992

© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett Dresden, Foto: Andreas Diesend
Wir, der Verein der Freunde des Kupferstich-Kabinetts Dresden e.V., sind einer der größten Freundeskreise einer graphischen Sammlung in Deutschland. 1992 gegründet, zählen wir etwa 160 Mitglieder jeden Alters, die sich ideell und finanziell für die Sammlung des Dresdner Kupferstich-Kabinetts engagieren. Wir laden alle Kunstbegeisterte herzlich ein, Teil unseres aktiven Freundeskreises zu werden und die Leidenschaft für Kunst auf Papier bei gemeinsamen Veranstaltungen mit uns zu teilen. Informieren Sie sich bitte hier zu unserem Programm .

Kupferstich-Kabinett Dresden feierte 2020 seine 300. Geburtstag

© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett Dresden, Foto: Andreas Diesend
Das Kupferstich-Kabinett Dresden ist ein Museum, in dem die Welt zu Hause ist, ein Ort des Sehens, Lernens und Genießens. Und es ist eines der weltweit bedeutendsten Museen für Kunst auf Papier, seien es Zeichnungen, Aquarelle, druckgraphische Werke oder Photographien. 2020 feierte das Dresdner Kupferstich-Kabinett unter den erschwerten Corona-Bedingungen seinen 300. Geburtstag mit hochkarätigen Ausstellungen, welche durch zahlreiche digitale Formate flankiert wurden. Informieren Sie sich gern auf der Homepage des Kupferstich-Kabinetts Dresden über das Kupferstich-Kabinett selbst sowie dessen Ausstellungen. In diesem „Museum der Meisterwerke“ sind weltberühmte Zeichnungen und graphische Blätter herausragender Künstler aller Epochen wie beispielsweise von Albrecht Dürer, Jan van Eyck, Rembrandt, Michelangelo oder Caspar David Friedrich bis hin zu Toulouse-Lautrec, Pablo Picasso, der Künstler der Dresdner Brücke, Gerhard Richter, Georg Baselitz, Günther Uecker, Wolfgang Tillmanns oder Marlene Dumas zu sehen. Kupferstiche von Schongauer und Holzschnitte von Cranach finden sich neben seltenen Beispielen aus der Geschichte der Photographie.

Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts im Semperbau am Zwinger

© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett Dresden, Reproduktion: Herbert Boswank
Die Bedeutung des Kupferstich-Kabinetts gründet auf der hohen Qualität der hier gesammelten Kunst auf Papier: Zeichnungen, Aquarelle, Gouachen,  Holzschnitte, Radierungen, Lithographien, Kupferstiche, illustrierte Bücher und Mappenwerke sowie Photographie. Schier unerschöpflich ist der Reichtum der Sammlung, die Werke der berühmtesten Künstler weltweit und über die Jahrhunderte hinweg versammelt. Über 500.000 Werke von mehr als zwanzigtausend Künstlern aus acht Jahrhunderten. Das Spektrum der Themen ist grenzenlos. Es gibt profane und biblische Motive, Porträts, Landschaften, Stillleben, aber auch historische Festdarstellungen oder naturwissenschaftliche Illustrationen. In wechselnden Sonderausstellungen werden Werke aus dem reichen Bestand des Kupferstich-Kabinetts sowie Leihgaben internationaler Museumspartner in den Ausstellungsräumen im Obergeschoß des Dresdner Residenzschlosses präsentiert. Daneben können sich Besucher im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts auf vorherige Bestellung einzelne Blätter vorlegen lassen und aus nächster Nähe studieren – sehen, lernen und genießen.